Die Farbenlehre ist gut vergleichbar mit dem Erlernen einer Sprache. Grundlagen und Vokabeln sind nachzulesen und auswendig zu lernen. Welche Worte im Alltag jedoch tatsächlich angewandt und wie sie betont werden, dafür muss die Sprache erst „gelebt“ werden.

So ist es auch in der Welt der Farben. Die Bedeutungen und Wirkungen sind einfach nachzulesen. In der praktischen Anwendung machen aber oft kleine Nuancen den entscheidenden Unterschied. Deshalb stelle ich mein Wissen und meine Erfahrung ganz speziell und individuell für Ihre Bedürfnisse zur Verfügung.